5 Bücher

Cloudette hat nach 5 Büchern gefragt. Nicht DIE fünf Bücher, sondern welche 5 Bücher ich als nächstes lesen werde. Ich könnte es mir nun einfach machen und Bücher über Zünfte, Technik, Stadtgeschichte, Industrialisierung oder Frauen und Gewerbe (spannend: »Was nützt die Schusterin dem Schmied?«: Frauen und Handwerk vor der Industrialisierung) nennen. Das zählt aber nicht, das ist Arbeit, wenn auch ein angenehmer Teil .

Also schauen wir mal: Romane kaufe ich eigentlich nicht mehr, meist leihe ich sie aus. Ich habe bei Amazon eine Leseliste, das ist schon sehr praktisch. Wenn ich dann welche kaufe sind es meist ausgeliehene Bücher, die ich so gut fand, dass ich sie haben mag. Oder ich verschenke sie an andere. Gekauft wird fast immer übers Internet aber an die örtliche Buchhandlung geliefert. Also schaue ich mal auf die Leseliste:

Das erste wird Hilary Mantels „Wölfe“, der zweite Teil ihrer Thomas Cromwell Trilogie sein. Ganz einfach, weil ich dies aus der Bücherei schon hier habe und an Weihnachten den ersten Teil „Falken“ gelesen habe. Mantel schreibt ganz andere historische Romane. Ein wenig sperrig aber lesenswert. Nachdem ich vom immer gleichen Strickmuster der historischen Romane sehr genervt bin (ganz wichtig: nur echt mit einer weiblichen Berufsbezeichnung auf dem Titel, immer irgendwie eine „starken Frau“ als Heldin ob es passt oder nicht und immer schlecht recherchiert) ist dieser Roman wohltuend anders. Überhaupt, die Geschichte ist bekannt, Heinrich VIII und seine Frauen – und hinterher sind die meisten tot, aber hier wird es aus einer ganz anderen Perspektive gezeigt.

Auch das zweite habe ich schon ausgeliehen: Barbara Beuys, „Die neuen Frauen – Revolution im Kaiserreich: 1900-1914“ . Ein Zufallsfund, Barbara Beuys ist eigentlich immer lesenswert. Ihre Bücher über Hildegard von Bingen und über Paula Modersohn-Becker mochte ich sehr.

Zum dritten kann ich nicht viel sagen, nur dass es Frau Kaltmamsell empfohlen hat, das kann nicht schlecht sein: Naomi Aldermann „Ungehorsam

Das vierte ist „Sie dreht sich um“ von Angelika Overath. Von Overath hat mir „Alle Farben des Schnees. Senter Tagebuch“ gut gefallen. Deswegen mag ich gerne mehr von ihr lesen. Umso gespannter bin ich auf „Sie dreht sich um.“ Es geht um Menschen, genauer gesagt um eine verlassene Frau und um Kunst, genauer gesagt um weibliche Rückenfiguren in der Kunst. Ich bin gespannt.

Beim fünften Buch wird die Auswahl schwierig, auf der Liste sind noch viele Bücher. Es könnte beispielsweise Der perfekte Schweinsbraten“ von Satu Taskinen sein. Ich weiß nicht mehr, wer mit das empfohlen hat aber es klingt sehr schräg. ich werde es wohl lieben oder hassen. Dies kennen allerdings die Büchereien meines Vertrauens nicht. Insofern eher: „Der Distelfink „von Donna Tartt. „Die geheime Geschichte“ war eines der ersten Bücher, die ich auf Englisch gelesen habe, insofern wäre das ein guter Anlass mal wieder etwas auf Englisch zu probieren.

Wer auch über seine Bücherpläne berichten mag, darf gerne mitmachen. Vielleicht Liisa? Ingrid? Lakritze? Karu? Monalisa? oder wer auch immer mag.

 

 

11 Antworten zu “5 Bücher

  1. Ich wundere mich mal wieder, wie kann man denn wissen, was man als nächstes lesen wird? Gut ein Buch im vorraus zu wissen, ist auch für mich nicht unmöglich, aber selbst dabei bestehen Ungewissheiten, wenn es schon da liegt, kann trotzdem ein anderes plötzlich Vorrang bekommen. Es gibt zwar auch eine Liste der noch zu lesenden Bücher, die wird aber immer länger, so dass auch dort kein Anhaltspunkt für die nächsten 5 zu finden wäre.
    Sind doch gerade wieder zwei oder drei hinzugekommen….:-)

  2. Danke für die Frage; die stelle ich mir ganz genau so. .) Geht mir wie Karu. Aber in meinen Vorsätzen kann ich ja mal stöbern. Der Stapel ist leider höher als fünf.

  3. Erstens mal geht es mir wie dir: ich kaufe Romane nur noch als eBooks oder leihe sie in der Onleihe, es sei denn, sie sind so toll, dass ich sie ‚haben muss‘, weil ich sie sicher mehr als einmal lesen werde. Dan kaufe ich mir ein Exemplar. Sachbücher muss ich ‚in Papier‘ haben, schon alleine wegen Fotos und Abbildungen und ständigem Nachschlagen.

    Deine Frage bzw. dieses Projekt hat mich sehr angeregt und über Bücher nachdenken lassen. Ich werde ganz bestimmt mitmachen, aber ich habe so meine Probleme mit der Antwort ;-) Aber es ist sicher nicht schlecht, sich 5 Bücher, die man sowieso lesen will und vielleicht schon da liegen hat, endlich mal zu lesen (im Sinne von: sich festlegen für 2015).

    LG, Ingrid

  4. O.k. wir sind uns alle einig, keine weiß, was sie als nächstes lesen wird und überhaupt sind die Zufallsfunde oft die Besten.

    Vielleicht könnte man die Frage anders formulieren: Was sind die vermutlich interessantesten 5 Bücher auf Eurer Leseliste/in Eurem SUB (Stapel ungelesener Bücher)/bei welchen 5 Buchvorstellungen oder Berichten von Freundinnen über Bücher dachtet Ihr in letzter Zeit, das will ich auch mal lesen.

    Ich werde hinterher mal berichten, welche 5 Bücher ich tatsächlich gelesen habe. Da kommt ganz sicher was anderes raus.

    Fühlt Euch auch bitte nicht verpflichtet mitzumachen, wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Ich habe mitgemacht, weil ich es für mich interessant fand, was mir auf meiner Liste wichtig ist. Dass eine Leseliste immer mehr wie 5 Bücher hat, das versteht sich doch von selbst ;-)

  5. Ich fühle mich nie verpflichtet, aber jetzt mache ich mal gerne mit, weil es eine Einzelaktion ist und ich selber etwas davon habe:
    https://kunterbunt11.wordpress.com/2015/04/08/funf-bucher-in-2015/
    Es passt auch ganz gut in das, was ich mir vorgenommen habe (SUB-Abbau).

  6. Bei Ingrid habe ich von dieser Aktion gelesen, und ich gestehe, ich kannte diesen Blog bisher nicht, bin also zum ersten Mal hier.
    Darf ich trotzdem bei dem Projekt (oder der Aktion) mitmachen?
    Mein SuB ist groß geworden nachdem ich einen E-Book Reader habe, und es wird mir schwerfallen aus der Menge fünf Bücher auszusuchen.
    Dürfen das Romane jeder Art sein – auch Krimis, oder muss das Literatur sein?
    Herzliche Grüße
    Agnes

  7. aber klar doch Agnes, ich glaube die Aktion läuft auch schon länger.
    auch Krimis sind Literatur ;-)
    erlaubt ist, was man gerne lesen mag.

  8. Pingback: Vom Stapel | normalverteilt

  9. Habe soeben meinen Beitrag zum Thema Fünf Bücher in 2015 fertig gestellt.
    Muss ich das noch irgendwo als Link veröffentlichen?
    Zum Thema Krimi und Literatur, ich erlebe das häufiger, dass Leser ein wenig die Nase rümpfen weil ich fast nur Krimis lese, für viele ist das keine Literatur.

  10. nein, das wandert halt so durch. theoretisch kannst du das jetzt rückverfolgen bis … wohin auch immer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s