Archiv der Kategorie: shopping

Lebenszeichen

Wer mich kennt, weiss um meine Begeisterung für das werbetechnisch äußerst einfallsreiche „und mehr“:

Photobucket

Hier wieder ein wunderbares Beispiel – nur was will es uns sagen? Alles kostet ein Euro  – oder auch viel mehr?

Viel mehr geht bei mir grad nicht, Fortbildung, Krankheit, drohende Geburtstage und drohende unangenehme Termine fordern ihren Tribut…

Werbung

Engelsprodukte

Photobucket

Ich frag mich ja die ganze Zeit, was sind Engelprodukte?

Engelswurst, Engelshaar, von Engeln selbstgestrickte Socken???

Einkaufsgeister an Halloween

Halloween die Nacht der Geister. Wir wurden an diesem Wochenende eher von den Shopping-Geistern geneckt. Selten hat Einkaufen so viel Spaß gemacht.
Photobucket

Weihnachtspuschel aus dem Dekoparadies. Überhaupt klingt Kerstverlichting viel besser wie Weihnachtsbeleuchtung.

Und was früher ein Schauwerbegestalter war heisst heute: Gestalter für visuelles Marketing. Ja, klar, das war zu erwarten.

Was ich alles kaufen kann:

PhotobucketPhotobucket

Kraut der Unsterblichkeit. Gedächtniskraut. Kraut zum Reich und Berühmt werden war wohl gerade ausverkauft…

Photobucket

Photobucket

Und Käse aus Füssen kann man auch so und so verstehen. Schließlich ist die korrekte Rechtschreibung heute nicht mehr obligatorisch.

Ob Supermarkt oder beim

Photobucket

Futterhäuschen der Bäuerin, überall gab es was zu entdecken. Sehr beeindruckt hat uns im Supermarkt: Dr. Wackelzahn von Play-Doh. Die Elfenprinzessin mit dem Einhornbaby war leider schon weg…

Und selbst der obligatorische Museumsbesuch, diesmal das Red Dot Design Museum führte nur zu schönen Ausrufen (Schau mal! in dem Kühlschrank ist ein Bad eingebaut) und weiteren Shoppingfragen:

Wozu ist die Chill Zone beim Kühlschrank? Was ist eine Mikrowelle mit Healthy Grill-Taste? Und was will uns die European Cook Taste sagen???

überhaupt Mikrowellen:
„Alle Modelle der Serie R-667A sind mit den neuen Betriebsarten „Vegetarisch“ und „Fettarm“ zudem die idealen Begleiter für Fans der modernen und gesundheitsbewussten Küche.“

Sehr rätselhaft das alles, sehr spannend…

Beobachtungen beim Einkaufen III

Was einem beim Einkaufen so auffällt:

Beim Supermarkt:  „Erlebniseinkauf: Einkaufen bis 24 Uhr“
Ist allein die Tatsache, dass ich bis Mitternacht einkaufen kann schon ein Erlebnis?

***

An der Gemüsewaage sind die Sorten alphabetisch angeordnet:

Äpfel, Birnen, Tomaten – Speisekartoffeln

Wieso Speisekartoffeln, wieso nicht Speisetomaten oder Speisebananen?

***

Und wenn wir schon bei den Tomaten sind: „Tomaten, gelegt“ steht auf dem Schild. Ich kenne nur gelegte oder ungelegte Eier. Ist das Gegenteil von gelegten Tomaten geworfene Tomaten?

***

Beim Besuch eines Einkaufszentrums machen wir uns auf die Suche nach dem Musik- und DVD-Händler. Wir finden den Eingang ganz oben – im 1. Obergeschoss, von dort geht es intern noch eine weitere Treppe nach oben. Untergeschoss wird dieses 1. Obergeschoss genannt, ja alles klar, es ist ja schließlich unter dem Obergeschoss…

***

Und was ist eine „Suppe aus ausgewählten Zutaten“? Heißt das, bei den anderen Suppen wird alles nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt?

Fragen über Fragen, Einkaufen bleibt spannend.

was man am Gardasee entdecken kann

Nach dem Markt:
Nach dem Markt
Lazise