Adventsblicke, 8. Tag

8. Tür

8. Tür – von Wasserspeiern und Dämonen

Und wieder wenden wir unseren Blick, genug nach unten geschaut, wir blicken wieder auf und sehen jede Menge Gestalten – Tiere, Fabelwesen, seltsame Wesen. Die Wasserspeier an den gotischen Kirchen geraten uns oft aus dem Blick, zu hoch sind sie über uns, zu versteckt zwischen all den Fialen und Türmchen.

Wasserspeier Esslingen

 

 

Wasserspeier Esslingen

 

 

Im Deutschen heißen sie ganz banal Wasserspeier, wie viel schöner klingen die Gargoyles oder Gargouilles oder auch Gargolen – vom Gurgeln des Wassers.

Wasserspeier gab es schon in der Antike, aber wir kennen sie vor allem von den gotischen Kathedralen. Wobei viele Wasserspeier heute Nachbildungen oder Neuinterpretationen des 19. Jahrhunderts oder auch von heute sind.

Wasserspeier Esslingen
Der Teufel auf der Esslinger Frauenkirche hat eine Zwiebel in der Hand und verweist so auf die Sage der Esslinger Zwieblinger – eine Neuinterpretation des 19. Jahrhunderts
(leider kein schönes Bild, bei besserem Wetter wird es nachgereicht)

 

Zur Funktion der Wasserspeier gibt es viele Theorien, die bekannteste ist, dass sie zur Dämonenabwehr dienen. Eine Kirche war den dämonischen Angriffen besonders ausgesetzt, dies zeigte sich auch durch häufigen Blitzschlag. Dass dies vor allem durch die herausragende Höhe verursacht wurde, war noch nicht klar.

Dämonen schrecken vor ihrem eigenen Spiegelbild zurück, so wurde versucht, möglichst vielfältige Gestalten hervorzubringen, es waren immer Unikate, nie Duplikate. . Es gab alle Arten von Tieren, von „dämonischen“ Tieren wie Katzen, Ziegenböcke über Fabeltiere, Drachen. „Harmlose“ Tiere wie Hasen oder Vögel wurden durch spitze Ohren dämonisiert. Auch menschliche Figuren sind zu finden, die mittelalterlichen Figuren meist mit ritualisierenden Gesten z.B. Zähne zeigend (Zähne blecken) oder Bart zeigend (eine Macht- oder Drohgeste). Oder auch mit aufgerissenem Mund und den Händen am Hals (durch den Mund konnten die Dämonen entweichen)

Wasserspeier - Höllenhund

 

Wasserspeier Bern

Heute haben die Dämonen ihre Schrecken verloren und wir erfreuen uns an der Vielfalt der Figuren. Ich habe mir fürs kommende Jahr vorgenommen, noch besser auf diese gurgelnden Wesen zu achten.

Vielfältige Wasserspeier gibt es überall im Netz zu finden, schauen Sie doch mal vorbei:

bei Flickr
am Kölner Dom
oder hier am Ende der Seite

Aber wussten Sie auch, dass die Esslinger Wasserspeier alle Namen haben? Man sagt, diese Namen stammen noch von alten Baumeistern und seien in Bern in einem Archiv verzeichnet. Sie heißen:

Regenbrauer
Schneedämpfer
Hagelspalter
Zimtrotzer
Pfefferhuster
Luftköter
Salbenhexen
Höllenbüttel
Schwabenbrüller
Wuteulen
Zwiebelfresser
Madonnenbeißer
Halunkenjünger
Moresböller
Morgenrötenzünder
Orakelbrüller
Planetendrommler
Sternzähler
Blitzangler
Sphärenkünder
Ewigkeitsdackel
Höllenfledderer
Sündenfresser
Bauchheilige
Nebelröster
Dianaschwänzler
Mondbläcker

Das Ganze ist natürlich eine Erfindung, pseudolegitimiert durch den Verweis auf das Berner Archiv (in dem nichts zu finden ist) Auch ist es ein wenig ungewöhnlich, dass auch Wasserspeier, die eindeutig aus dem 19. Jahrhundert stammen wie der Teufel oder die Eule auch schon Namen im Mittelalter bekommen haben sollen?

Aber eine schöne Geschichte ist es doch. „Se non è vero, è ben trovato.“
Und so werden aus den furchterregenden Dämonen Figuren, an denen wir Spaß haben.

 

 

 

 

 

2 Antworten zu “Adventsblicke, 8. Tag

  1. Oh ja, man hat seinen Spaß daran und sie faszinieren. Ich finde es köstlich, was die Steinmetze des Kölner Doms in neuerer zeit taten oder tun durften: Figuren von heute nachbilden. Die ‚dicke Berta‘ ist wohl die Frau eines Steinmetz.
    LG, Ingrid

  2. Diese dämonischen Wasserspeier faszinieren mich immer wieder auf’s Neue. Auch der Mailänder Dom ist mit diesen Gestalten sehr gut bestückt. Und das neue Münchner Rathaus. Wenn ich mich nicht irre, dann haben die Dämonen dort auch alle Namen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s