Oh je, Du liebe Weihnachtszeit 20

Wohlstand ist, wenn die Menschen mehr Uhren haben als Zeit.
unbekannt

Du liebe Zeit 20

Normalerweise beginne ich mich einem Thema über die Sprache zu nähern. Diesmal musste das ein wenig warten, aber ein Blick darauf schadet nie.

Die sprachliche Wurzel der Zeit ist das zerteilen. Zeit ist also etwas teilendes, obwohl das Wort aus Zeiten stammt, in denen die Zeit eben noch nicht so „zerhackt“ wurde.

Ein spannendes Wort ist die Gegenwart, vom althochdeutschen Adjektiv geginwart. Gegenwärtig ist zuerst räumlich gemeint, es bedeutete ursprünglich einander gegenüber. Das räumliche Anwesend-Sein hat also etwas mit dem zeitlichen Jetzt-Stattfinden zu tun:

„Beide zusammen ergeben den vollen Sinn von Gegenwart: Jetzt ereignet sich etwas. Aber nur, wenn es nicht ganz woanders passiert, sondern hier, bei mir oder bei uns, wird es als gegenwärtig erlebt. Zu jedem gelebten und erlebten Jetzt gehört ein Gegenüber. Hier, jetzt – jetzt und hier!’“
BR-Online College Radio

Wenn man sich anschaut, wie wir über die Zeit reden, merkt man, dass die Zeit – oder die Zeiten für uns kaum fassbar sind. Ist die Zeit ein Instrument, dessen Umgang wir einfach lernen müssen?
Zeit nutzen, Zeit sparen, Zeit einteilen

Oder ist die Zeit eine Kraft, die für sich wirkt?
Die Zeit rennt, die Zeit steht still, die Zeit läuft aus

Ein beeindruckendes Bild ist die Zeit aus den Fugen. Oder auch aus der Zeit fallen. Hier wird nun die Zeit tatsächlich nicht mehr greifbar.

Man sieht also, wie schwer wir uns schon sprachlich damit tun. Sie ist nicht sichtbar und doch ist sie da. Man sieht sie nicht verrinnen, man kann nur dem Ticken der Uhr lauschen, den rieselnden Sand in der Sanduhr anschauen, die Zeiger der Uhr beobachten.

Und doch bin ich überzeugt, die Weihnachtszeit, das ist nicht die Zeit, die wir wie ein Instrument gebrauchen, das ist eine Kraft, die in uns wirkt.

***
Theo Windges stellt die Zeit bildlich dar.

Schöne Uhren:

Die Armbanduhr „Ich habe Zeit“

Shadow Clock

Eine etwas andere Kuckucksuhr

eine selbstgemachte Uhr

Whatever – I’m late

I’m running

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s