Oh je, Du liebe Weihnachtszeit 9

Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.

Max Frisch

Du liebe Zeit 9

Auch Knecht Ruprecht hat Stress, das wusste schon Theodor Storm:

„… Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:

»Knecht Ruprecht«, rief es, »alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt‘ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!“

Wie tröstlich, dass wenigstens uns Ruhe versprochen wurde.

***

Mein Weihnachtslicht

Es war Winter, der eisige Wind trug einen Hauch nahenden Schnees in die Stadt und berührte dabei auch den kleinen Kerl, der sich mit glänzenden Augen und roten Ohren die Nase plattdrückte am eisblumenverzierten Schaufenster des Spielwarengeschäfts. Um ihn herum hetzten die Menschen, Weihnachtspakete unter den Armen – Ungeduld im Sinn und Hektik im Schritt. Der Junge sah es nicht, und niemand bemerkte das Kind, das lächelnd den Blick nicht von dem wenden konnte, was es sah: Ein Schienenkreis, auf dem sich endlos eine kleine Dampflokomotive mit Tender, Personen- und Packwagen bewegte. Ein Bahnhof aus Plastik, drei Kühe und eine  Schranke, die sich unermüdlich öffnete und schloß, in der Mitte, darüber hing an seidenen Schnüren in bunter Karton.

Es waren nicht die vielen Lichter oder der Blick auf ein günstiges Angebot, daß mich stehenbleiben ließ. Es war das Gesicht des Jungen. Trotz des Windes schien es erhitzt, sein Lächeln leuchtete von Innen heraus, und mit dem Glanz seiner Augen schien er den Glaskasten  umfassen zu wollen – ich wußte, hier wird ein Weihnachtswunsch geboren.  All das ist ein paar Jahre her, aus dem Knaben wird wohl heute ein Mann geworden sein. Doch  immer zur Weihnachtszeit, wenn die Hektik der Einkäufe mich zu überrollen scheint, halte ich inne  und denke an das Leuchten im Gesicht dieses Jungen. Ein Leuchten, das ich für immer als beeindruckendstes Weihnachtslicht in mir festhalten werde.

Ich weiß leider nicht mehr, woher diese Geschichte stammt. Aber ich finde es ein wunderbares Bild, das magische Leuchten eines Kindes zwischen all der Erwartungshaltung, vor der sich niemand frei machen kann.

***

Und wie jedes Jahr Links zu schönen Adventskalendern:

Wie jedes Jahr freue ich mich auf die Gedanken zum Advent von Brigitte Fuchs. Dieses Jahr sind es 24 Bilder und Anmerkungen zum Advent. Wie immer sind die Kommentare eine wunderbare Ergänzung dazu.

Clarettis Adventskalender steht unter dem Motto: Lass es Dir gut gehen.

Und der etwas andere Adventskalender von berlinmittemom dreht sich um Dankbarkeit.

Und dies ist kein Adventskalender, passt aber gut dazu: die kleinen Dinge
Hier können Leser schöne Dinge benennen, die dann gezeichnet werden.

3 Antworten zu “Oh je, Du liebe Weihnachtszeit 9

  1. So ein seliges Kindergesicht mit leuchtenden Augen habe ich am Sonntag während meines Dienstes im Museum gesehen, ich musste in der Architekturabteilung auf einige Modellbauten aufpassen, ein ziemlich großes stellt einen Stadtteil im Westen von Kapstadt dar. Der kleine Bub sah das, und sauste mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit darauf zu – der Vater kam in letzter Sekunde, um seine Händchen zu fassen, und ihn davon abzuhalten, mit den kleinen Häuschen und Bäumchen zu spielen. Ich kann mir gut vorstellen, dass so eine Modellbaustadt jetzt auf dem Weihnachtswunschzettel landet. ;-)

  2. Danke für das interessante „Zeitbild“, die wunderschönen Textbeispiele und die feinen Links!
    Mir scheint auch das Leuchten in den Augen – nicht nur der Kinder – das Entscheidende an der Weihnachtszeit zu sein. Und das kann sich an so vielen unscheinbaren Dingen, Begegnungen und Ereignissen entzünden…

    Ganz liebe Grüsse,
    Brigitte

  3. Deine Links lassen mich lächeln.. wir sind sehr ähnlich unterwegs im Netz!

    Leuchten in Kinderaugen – das ist Weihanchten! Stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s