Oh je, Du liebe Weihnachtszeit 4

Du liebe Zeit 4

ist es noch sommer
frug mich das kind
als der herbst schon
seinen rauhen atem
über das land blies
und die vögel sich auf den drähten sammelten

es wollte seine sommerträume
es wollte seinen tanz und sein spiel
mit bunt und grün
nicht hergeben
gegen nebel wind und lange nächte

es wußte noch nicht vom geheimnis des wandels
in dem werden und vergehen
ein und dasselbe sind
ohne erwartung und ohne abschied
gras grünt gras verdorrt
tage kommen tage gehen
ewigkeit bleibt

Rainer Roeckelein

Advertisements

Eine Antwort zu “Oh je, Du liebe Weihnachtszeit 4

  1. Wunderschön ist das!
    Liebe Nikolaustagsgrüsse,
    Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s