Es treibt der Wind, Adventsgedanken 21

Für den Bau von Luftschlössern gibt es keine architektonischen Regeln.
Gilbert Keith Chesterton

Photobucket

Bei den Redewendungen waren wir ja schon einmal. Ein wunderschönes Bild ist ja das Luftschloss. Luftschlösser bauen heißt, sich etwas zusammenphantasieren. „Entstand etwa im 16. Jahrhundert, wenn die Menschen sich auf den Dachboden (in der luftigen Höhe) zurückgezogen haben, um über etwas nachzudenken oder sich etwas ganz Neues auszudenken, was aber mitunter nicht zu verwirklichen war (Schloss bauen)“, so heißt es über diese Redewendung. Mir fallen dabei natürlich sofort die Sommerstuben ein, dies sind unbeheizte Studierstuben, meist im Dachgeschoss. Wahrscheinlich hat man sich an den entferntesten Ort im Haus zurückgezogen, damit man mehr Ruhe hat, und dies war nun mal das Dachgeschoss.

Seit ich das weiß, finde ich die Redewendung gar nicht so verrückt, schließlich ist es ja ganz vernünftig, sich ab und zu zurückzuziehen, um über Dinge nachzudenken. Aber man muss die Denkergebnisse eben auch wieder diskutieren mit den anderen, bleibt man zu lange im stillen Kämmerlein, fängt man an zu spintisieren. Ich brauche Ideen aus der Sommerstube, sollte sie aber unten in der Wohnstube mit den anderen wieder „erden“.

Übrigens gibt es im Mittelhochdeutschen eine Vorgänger-Redewendung. Diese ist eigentlich noch schöner: auf den Regenbogen bauen.

Dies wünsche ich uns allen, dass wir ab und zu auf den Regenbogen bauen können. Gerade an einem Tag, an dem alle vom Weltuntergang phantasieren. In diesem Sinne:

Ich denke, wenn man etwas in die Luft bauen will, so sind das immer besser Schlösser als Kartenhäuser.
Georg Christoph Lichtenberg

Advertisements

4 Antworten zu “Es treibt der Wind, Adventsgedanken 21

  1. Danke – wieder einmal. Sprache hinterfragen – Ethymologien (er)klären – warum sagt man etwas? ich habe das schon immer sehr spannend gefunden!

    Regenbogen, Luftschloss, Kartenhaus — sei’s drum. Es lebe die Fantasie!!!

  2. Wunderbar! Deinen Ausführungen folge ich immer wieder gerne, Tine!
    Ja, bauen wir auf den Regenbogen!

    Viel Licht und Farbe zur Wintersonnenwende wünscht dir
    Brigitte

  3. So wundervolle Sprüche sind das heute wieder!…
    Ich danke dir dafür!

  4. Danke Euch allen!
    hihi, jetzt habe ich das Luftschloss am Weltuntergangstag gepostet, wie passend…
    Und Sonnwende war ja auch, jetzt geht es wieder aufwärts!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s