Es treibt der Wind, Adventsgedanken 19

„Spielen – aufatmen und frei sein“

Photobucket

Puh, lange Abendtermine, auch noch schwierig. Müde, ausgelaugt. Das Leben ist schwer und ernst. Aber das Leben ist nicht nur Ernst, es ist auch Spiel. Selbst der Wind kann nicht nur gewaltig und brausend, er kann auch verspielt. Wirbelt die Blätter im Kreis, lässt die Bäume im Wind tanzen, lüpft einem Mann den Hut (so noch jemand einen Hut aufhat) und bewegt Windspiele.

Selbst Weihnachtsdekoration ist ohne Windspiel nicht denkbar, zumindest nicht die Lichterpyramiden. Und auch die Räuchermännchen sind auch irgendwie wieder bewegte Luft.

Es gibt so viele Arten mit und mithilfe des Windes zu spielen: Drachen steigen lassen, den Wolken zusehen und Figurenraten spielen, einen Papierflieger basteln, dem Klang eines chinesischen Windspiel zuhören, kinetische Kunst anzuschauen, ein Windspiel zu basteln, der lustig wackelnden Wäsche auf der Leine zuzuschauen oder gebannt ein Mobile beobachten.

Photobucket

Überhaupt ein Mobile – ein faszinierendes Ding, alles ist in Bewegung, nichts bleibt am Platz und alles ist im Gleichgewicht. Balance und Bewegung, alles hängt mit allem zusammen. Die kleinste Bewegung versetzt alles in Schwingungen. Und alles funktioniert, weil sich alle Teile leicht nehmen.

„Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens.“
Aristoteles

Advertisements

5 Antworten zu “Es treibt der Wind, Adventsgedanken 19

  1. Spielen hat so viel mit Leichtigkeit und Unbefangenheit zu tun.
    Schön, das alles hier anzutreffen!
    Das Flatterbild ist Spitze!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Was für eine zaubrhafte Tür, leider ein wenig vernachlässigt. Als Fotomotiv zusammen mit der ‚reizenden‘ Umgebung natürlich ein Schatz, aber sie hätte Besseres verdient.
    Mobiles sind ein wenig aus der Mode gekommen, glaube ich. Früher haben wir sogar welche selber gebastelt.
    LG, Franka

  3. Mobiles faszinieren mich seit Kindesbeinen an, ich habe in meinem Flur eines hängen, mit einem Dutzend winzig kleiner, leuchtend roter Doppeldecker, die beim kleinsten Durchzug ihre tänzelnden „Flugkunstnummern“ zu absolvieren beginnen.

  4. Diese Windspiele mag ich sehr. Kennst Du die Tourbilons? Ich hab zwei davon. Ein leiser Windhauch, und sie drehen sich. Der Künstler hat leider keinen Musterschutz beantragen können. So gibt es viele Imitationen aus schlechterem Material. Sonst wäre sicher schon ein bißchen reich.
    http://www.tourbilon.de/index.php?inhalt=inhalt1&cat=tourbilon&sec_cat=tourbilon

  5. Croco, die sind ja klasse, die Tourbilons. Ich habe sie schon mal auf Märkten gesehen, wusste aber nicht, wie sie heißen.
    Freidenkerin, ein Mobile mit Flugzeugen ist ja besonders toll.
    Franka, ich dachte auch, ich bekomme Lust, mal wieder ein Mobile zu basteln. Wenn ich mal groß bin und Zeit habe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s