Es treibt der Wind, Adventsgedanken 8

Photobucket

Heinrich Hoffmann (1809-1894)
Die Geschichte vom fliegenden Robert
(aus „Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder für Kinder von 3 bis 6 Jahren.“, Frankfurt am Main, 1847)

Wenn der Regen niederbraust,
wenn der Sturm das Feld durchsaust,
bleiben Mädchen oder Buben
hübsch daheim in ihren Stuben.
Robert aber dachte: Nein!
das muß draußen herrlich sein!
Und im Felde patschet er
mit dem Regenschirm umher.

Hui, wie pfeift der Sturm und keucht,
daß der Baum sich niederbeugt!
Seht! den Schirm erfaßt der Wind,
und der Robert fliegt geschwind
durch die Luft so hoch, so weit.
Niemand hört ihn, wenn er schreit.
An die Wolken stößt er schon,
und der Hut fliegt auch davon.

Schirm und Robert fliegen dort
durch die Wolken immerfort.
Und der Hut fliegt weit voran,
stößt zuletzt am Himmel an.
Wo der Wind sie hingetragen,
ja, das weiß kein Mensch zu sagen.

***

wer hoch fliegt
sieht weiter

Anke Maggauer-Kirsche

Advertisements

5 Antworten zu “Es treibt der Wind, Adventsgedanken 8

  1. Wie schön – das erspart den Adventskalender. Danke.

  2. Die Robert-Geschichte aus dem Struwwelpeter ist auch heute noch toll – und der Spruch und dein feines Bild dazu!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  3. Vielleicht hat sich das Leben vom wagemutigen Robert ja zu seinem Besseren verändert, nachdem er wieder gelandet ist…

  4. ja, so etwas habe ich mir auch überlegt, wo er wohl landen wird? In einem fernen, geheimnisvollen Land?

    • Mir gefällt schon seit Kindertagen der Gedanke, dass aus dem Robert nach seiner Landung weit, weit weg eine ganz tolle, sehr beeindruckende Persönlichkeit geworden sein könnte, ein Pionier, ein großer Denker, vielleicht sogar ein Staaten-Herrscher…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s