Das Glück und die Schubladen

Lesenswert, nicht nur für den Bekannten… :

„Obiger Bekannter sucht sein Glück übrigens auch in den Schubladen. Das finde ich merkwürdig, weiß man doch, dass das, was macht sucht, nie in den Schubladen liegt. Sondern in Körben, auf dem Sofa, unter dem Tisch, manchmal im Kühlschrank. An den merkwürdigsten Orten. In Schubladen findet man das, was man erwartet. Und das ist nichts Besonderes. Das sind Löffel und Gabeln, Socken und alte Tesafilmrollen.“

Advertisements

2 Antworten zu “Das Glück und die Schubladen

  1. Danke! Ich freue mich immer, wenn ich mitbekomme, dass Menschen meine Gedanken und die teils merkwürdigen Metaphern lesen und weiterdenken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s