Das Gedicht zum Wochenende

Was der Kuckuck noch nie gesehen hat

die Krähen:
Herr Kuckuck, Sie waren lange fort!
Sehn Sie den Topf im Grase dort?
Hier stand einmal im Februar
ein Schneemann, dick und wunderbar.

Er stand im Garten, Tag und Nacht,
drei Kinder hatten ihn gemacht.
Als sie ihn bauten, da haben wir Krähen
mit eigenen Augen zugesehen.
Doch der Frühling ist ihm nicht bekommen,
er ist zerschmolzen und zerronnen.

Wir Krähen kannten den Schneemann gut:
Der Topf, der dort im Grase liegt,
das war sein Hut.

Der Kuckuck:
Hört, was der Kuckuck spricht:
Schneemänner gibt es nicht.
Was ihr erzählt, ist alles erlogen!
Ich habe noch nie einen Schneemann gesehen –
und bin durch ganz Afrika geflogen!

Josef Guggenmos

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s