Gedicht zum Wochenende – gilt gerade noch

Einmal im Jahr

wenn die Schlagbäume von Himmel und Hölle sich öffnen
dürfen Engel und Teufel
miteinander Menschen spielen
In Karnevalslaune
lästern sie Gott und Satan
vergessen alte Famlienfehden
und schwirren
paarweise und zweistöckig wie Maikäfer
durchs Niemandsland der Spähren
Taumelnd und jeden Ortssinns beraubt
wissen sie am Ende nicht mehr
wo sie herkamen oder hingehören
wenn Gabriel die geflügelten Heerscharen
in ihre Garnisonen zurückpfeift

Alfred Brendel

oder auch: Karneval

Advertisements

Eine Antwort zu “Gedicht zum Wochenende – gilt gerade noch

  1. Wie könnte man Karneval treffender beschreiben ?! Herrlich!
    (Ende Januar habe ich Alfred Brendel mit „Spiegelbild und schwarzer Spuk“ life in Basel erlebt, zusammen mit seinem Sohn Adrian am Violoncello. Es war ein grossartiges Erlebnis, wenn auch akustisch grenzwertig.)

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s