bedrohtes Feiern

„… manchmal sagt der Bonner Volkskundler Gunter Hirschfelder, beschleiche ihn das Gefühl, das sei das alte Motiv des „Totentanzes“: Was bedroht ist, wird gefeiert. Als die Säuglingssterblichkeit noch groß war, feierte man Taufen ganz groß. Seit die Scheidungsrate so hoch ist, inszeniert man Hochzeiten. „

Ursula Ott, Leute wollt Ihr ewig feiern, Sonntag Aktuell, 18.10.09

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s