Ziehen, klappen, ärgern

im Museum

Liebe Ausstellungsmacher,

was ich schon immer mal loswerden möchte: Ich möchte in einer Ausstellung keinerlei Schubladen mehr öffnen müssen oder irgendwelche Kästen aufklappen müssen oder irgendwelche Schränke öffnen zu müssen um an Informationen zu kommen. Ich weiß, Euch gefällt das so gut, Ihr findet das superkreativ und originell und Ihr könnt dann die Ausstellung als „Mitmach-Ausstellung“ oder als „Museum zum anfassen“ vermarkten.

Ich aber find’s einfach zum Gähnen und ich habe keine Lust mehr, überall nach Schubladen zu suchen. Ich öffne meine Schubladen zuhause, um nach Socken zu suchen, um mir einen Bleistift zu holen oder was auch immer. In einem Museum will ich schöne Ausstellungsstücke sehen und dazu durchaus Informationen. Ich kann ja selbst entscheiden, ob ich sie ganz lese oder nicht, ich bin nämlich schon groß. Wenn ihr mir helft, indem Ihr sie übersichtlich anordnet, umso besser. Aber bitte keine Schubladen und Klappkästen mehr, Danke!

Musste ich jetzt einfach mal loswerden.

im Museum

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s