Besuch in Marbach – der Herzog und wir I

Am Wochenende waren wir bei einem wunderschönen Stadtfest: „Der Marbacher Herzogsbesuch“ – Ein Fest des 18. Jahrhunderts“. O.k. ein Kostümfest, das eine historische Zeit nachbildet, das gibt es ja viele. Aber es war wirklich etwas Besonderes.

Photobucket

Was war das Besondere an diesem Fest? Nun, zum einen die exakte Festlegung auf eine Zeit, die auch noch nicht überall „abgefeiert“ wurde. 18. Jahrhundert, das ist eine konkrete Zeitangabe. Viele Mittelaltermärkte definieren Mittelalter „von so ca. 300 – 1899“ – zumindest bekommt man dort diesen Eindruck.

Hier ist die Zeit genau definiert: 1759, das Geburtsjahr Schillers (wer hätte es gedacht?) und das Jahr in dem der Herzog Carl Eugen Marbach einen Besuch abstattete. Es ging um einen Neubau des Rathauses, denn nach einem großen Stadtbrand 1693, dem die ganze Stadt zum Opfer fiel, gab es nur ein provisorisches Rathaus in einer Scheune. Natürlich spekulierte man auf Gelder des Herzogs für den Neubau.

So zeigt sich auch die bauliche Kulisse sehr einheitlich aus dem 18. Jahrhundert.

Das Allerschönste war das Gemeinsame an diesem Fest. Man hatte den Eindruck, alle Marbacher haben mitgemacht. Die ganze Stadt lief gewandet herum. Es gab schon Monate vorher eine Nähstube, die den Marbachern beim Kostümnähen half. Schüler und Kindergärten stellten sich ihre Kostüme in der Schule her. Anscheinend waren gerade die türkischen Großmütter ganz groß dabei, bei der Herstellung zu helfen. Vor den Häusern war überall dekoriert, es war eine wunderschöne Gemeinschaftsaktion.
ob gross oder klein

Photobucket

alle Marbacher feierten mit

Photobucket

Photobucket

Photobucket
jeder auf seine Weise

Photobucket

Photobucket
manche bis zur völligen Erschöpfung

Wer mehr sehen will:
Das SWR berichtet am Sonntag darüber:

Advertisements

3 Antworten zu “Besuch in Marbach – der Herzog und wir I

  1. Das ist ja unglaublich. Dass es so etwas Schönes gibt, so ein Gemeinschaftsprojekt, so eine offensichtliche Freude an der Sache. Das ist mal was ganz anderes als die Feste, die jetzt überall starten.

  2. ja April, ich fand es was ganz besonderes. Wir haben schon solche Feste gesehen, in Kenzingen bei Freiburg war ich auch mal auf einem Fest, das so „aus dem Ort heraus“ entstanden wirkte. Aber das hier war schon einmalig.

  3. Pingback: Besuch in Marbach -der Herzog und wir I | Stories & Places

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s