Die Sammeltassen III

Photobucket

Sie saßen und tranken am Teetisch,
Und sprachen von Liebe viel.
Die Herren, die waren ästhetisch,
Die Damen von zartem Gefühl.

„Die Liebe muß sein platonisch“,
Der dürre Hofrat sprach,
Die Hofrätin lächelt ironisch,
Und dennoch seufzet sie: „Ach!“

Der Domherr öffnet die Mund weit:
„Die Liebe sei nicht zu roh,
Sie schadet sonst der Gesundheit.“
Das Fräulein lispelt „Wieso?“

Die Gräftin spricht wehmühtig:
„Die Liebe ist ein Passion!“
Und präsentiert gütig
Die Tasse dem Herrn Baron.

Am Tische war noch ein Plätzchen.
Mein Liebchen, du hast gefehlt.
Du hättest so hübsch, mein Schätzchen,
Von deiner Liebe erzählt.

Heinrich Heine – 1827

Photobucket
Photobucket

Wieder eine Sammeltasse von Tante Fanny. Vielleicht auch schon eine Reisetasse, sie kommt wohl aus Schlesien (Silesia). Wer weiß, von welchem Urlaub diese Tasse wohl erzählt?

Photobucket

Interessanterweise hat die Untertasse den schlesischen Stempel, die Tasse einen bayerischen.
Photobucket

Und by the way, kennt jemand diese Marke?
Photobucket

Ich hab nicht alle Tassen im Schrank

15 Antworten zu “Die Sammeltassen III

  1. Was für eine edle Tasse und in Begleitung des Gedichts erst recht sehenswert.

  2. Ein dreifach „Hoch“ auf Tante Fanny, Heine und den unbekannten Tassenmacher ! ! !

  3. das schätzchen kann stolz sein auf dies schöne gedicht.
    wunderschöne handbemahlte tasse! daran liegt vielleicht auch der unterschied bei der signatur: wurde das bemalen von der manufaktur nach auswärts gegeben?
    herzlichen Gruss, Rinaa

  4. Oh, ich habe auch Teller von dieser schlesischen Manufaktur.
    Ich will unbedingt mal rausfinden, wo die ihren Sitz hatte.

  5. Wow! Die sind ja toll!
    Pass bloß auf, dass dich keiner ausraubt!!
    :-)

    Liebe Grüße!

  6. Wieder mal passt bei dir einfach alles zusammen, das Gedicht, die wundervolle Tasse, die Stimmung, die dadurch entsteht. :-)
    Liebe Grüße!

  7. Wunderschöne Tassen hast Du da fotografiert – und das auch noch so toll! :-)

  8. Sehr hübsche Tassen! Wegen der Bestimmung: guckt mal hier http://sammler.com/porzellanmarken/index.asp

    Grüße, Silvie

  9. Sehr entzückt! Die würde, glaugbe ich, bei mir auch nicht in den Schrank kommen. Die müssten immer dekorativ und/oder benutzt auf einem dunklen Holztisch stehen und Freude verbreiten.

  10. *sprachlosvordieserschönheit* *seufz*
    ♥ maaria

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s