Über die Eisenbahn II

Weitere Schnipsel aus den Führungsrecherchen:

Der Bau von Eisenbahnen war ja von vielen heiß ersehnt, aber auch von einigen gefürchtet worden. Man fürchtete die Ausbreitung revolutionärer Ideen.

Am schönsten illustriert dies folgendes Zitat von König Ernst August von Hannover:

„Ich will keine Eisenbahn in meinem Lande. Ich will nicht, daß jeder Schuster und Schneider so rasch reisen kann wie ich.“

Aber auch Angst vor der Technik gab es schon. So prophezeite der Bamberger Philipp Wirth ein Schrumpfen der Erdkugel auf 300 Meilen, ob der unvorstellbaren Geschwindigkeit.

Die oft zitierte Eisenbahnkrankheit scheint tatsächlich eine Legende zu sein. Oder auch eine schon damals gut erfundene Geschichte, sozusagen frühe Lobbyarbeit.

Über die Eisenbahn I

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s