Schön war’s

Tag des offenen Denkmals: Daumen drücken hat geholfen, es war saumässig kalt – aber schön!
25.000 Leute waren in Esslingen, 4,5 Millionen im ganzen Land – sagt man, wer auch immer die Leute gezählt hat… Aber es kann schon hinkommen. Eine wunderbare Stimmung war in der Stadt, überall Leute, die sich umschauten, mit Programmen in der Hand, an jeder Ecke eine Führung, viele alte Esslinger, die schon seit vielen Jahren zu den Führungen kamen aber auch viele Leute, die noch nie in Esslingen waren. Man konnte in Privathäuser gehen, alte Keller anschauen, verborgene Dachgärten finden.

Die Kinderführungen waren supergut besucht, es hat so richtig Spaß gemacht. Schliesslich sind kleine Jungs ja sehr erfahren, was mittelalterliche Belagerungstechniken anbelangt. Ob Tribock, Widder, Balliste… alles was ich mir mühsam aneignen musste, wussten die ja sowieso. Aber ich hab ja auch keine Playmobil-Burg.

„Du bist aber ein echter Verteidigungsexperte!“
„Ja. Ich bin aber auch ein echter Angriffsexperte!“

Bilder gibts diesmal keine, dazu war schlicht keine Zeit.
Wer mag, kann hier man mal schauen.

Auch eine schöne Ausstellung mit Fotos über Esslingen, kombiniert mit einer Ausstellung über Bauforschung gibt es bis zum 12. Oktober. Die Siegerfotos des Wettbewerbs „Das historische Esslingen im Sucher“ kann man online schauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s