Namen sind Schall und Rauch?

Das mit den Wirtshausnamen hat mich dann doch beschäftigt. Beim Herumstöbern habe ich einiges gefunden.


Wusstet ihr schon,

  • dass die Wirtshausnamen „Adler“, „Löwen“, „Ochsen“ und „Engel“ auf die Evangelisten zurückzuführen sind?
  • dass Namen wie „Zur Krone“, „Drei Kronen“ „Zum Mohren“ oder „Zum Stern“ auf die Heiligen Drei Könige zurückzuführen sind? Als Schutzpatrone der Reisenden und Pilger – in ihrer Eigenschaft als prominente biblische Reisende stellte man Gastwirtschaften gerne unter ihren Schutz.
  • dass es in Nürnberg Wirtshausnamen wie Feiste Küche, Goldener Tisch, Schmalzkübel, Himmelsleiter, Ofenloch, Hundertsuppe, Eisgrube oder Mausefalle gab?
  • dass das Gasthaus zur Rose oft ein Bordell war (die Rose als Symbol der Venus)

und wenn nicht alles stimmt, so ist es zumindest gut erfunden…

Und wenn ich jetzt noch eine schöne Sammlung von alten Wirtshausschildern finden würde (womöglich sogar welche in moderner Form, an die historischen angepasst) – danach habe ich nämlich eigentlich gesucht…

Advertisements

2 Antworten zu “Namen sind Schall und Rauch?

  1. Pingback: Rosengasse und Petersiliengasse « Doppelblog’s Weblog

  2. Pingback: Von Hausnamen und Hausnummern I | Doppelblog's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s