Brain-Washed

Andere ziehen sich zurück zwischen den Jahren und gehen in sich. Sie machen Pläne für das Neue Jahr und das Jahrzehnt gleich mit, schreiben lange Listen ihrer Vorsätze, ihrer Ziele, ihrer Ideen und entwerfen das ideale Leben. Oder gehen nach innen und suchen sich.

Ich bin in dieser Zeit immer in Winterstarre. Auch dieses Jahr mit sonnigen 10 Grad. Nicht viel wollen, einfach nur da sein. Nichts tun, nichts denken. Spazierengehen. Und in der Weite der zeeländischen Küste den Kopf frei kriegen –  sozusagen Brain-Washed.

Photobucket

 

Wie immer schön und erholsam. Immer gleich und immer gut.

Am Strand

 

 

Eine schöne Idee habe ich gerade entdeckt. Statt langer Vorsätze ein Wort für das Jahr, das mich begleitet. Ich sinniere noch ein wenig, aber ich glaube, das Wort hat mich schon gefunden.

 

About these ads

4 Antworten zu “Brain-Washed

  1. Diese Idee mit dem Wort für das Jahr ist wunderbar – und ich glaube, mein Wort hat mich auch schon gefunden… :-D
    ♥liche Grüße!

  2. Ein wenig innehalten und einfach nur da sein – das gibt bestimmt viel neue Energie. Und das mit dem Jahr-Wort finde ich auch schön. Ich warte, bis es sich zeigt…

    Liebe Güsse nordwärts,
    Brigitte

  3. oh ja, brain wash tut gut!
    wir haben auch ein paar Tage vom Alltag an der See verschnauft.. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s