Und wir sehen schon den Stern, Nachschlag am Dreikönigstag

Lichtjahre

Vielleicht
ist dieser Stern,
dessen funkelndes Licht
dich jetzt erreicht,
schon erloschen.

Vielleicht
wenn du nicht mehr da bist
kommt das Wort von dir,
das du jetzt aussendest,
erst an.

Detlev Block

Einen letzten noch, Adventssterne, 6. Januar, Dreikönigstag

epiphanie

den stern
lob ich der
aus der reihe
tanzt
und unberechenbar
seine kreise zieht

den stern
lob ich den
kein fernrohr
findet
und der rechner
zur verzweiflung bringt

den stern
lob ich der
suchende bewegt
auf unbekanntes ziel
zu wandern

den stern
lob ich der
einem kind
zulieb
die alte ordnung
sprengt

Wilhelm Bruners

***

letzte Sternschnuppen: alle gefunden bei Fee

About these ads

5 Antworten zu “Und wir sehen schon den Stern, Nachschlag am Dreikönigstag

  1. Wunderschön, dieser Stern, der aus der Reihe tanzt!
    Einen schönen Nachschlagsdank für deine leuchtende Sternenserie in Wort und Bild!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Vielen Dank – ich finde die Gedichte von Wilhelm Bruners sind was besonderes.

  3. Ach ja, aus der Reihe tanzen… machen wir das nicht ständig?

  4. aus der Reihe tanzen – ich glaube, wir machen es nicht oft genug. Ich zumindest.
    Die Gedichte von Wilhelm Bruners kannte ich bisher noch nicht. Aber dies macht mich sehr neugierig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s